Springe zum Inhalt

Geschichte

Bootshaus Gundermann

1950, im September, gründete eine Gruppe von Paddlern, Seglern und Motorbootfahrer auf dem schwimmenden Bootshaus „Zum Goldenen Anker“ den

Wassersport-Club Klare Lanke 1950 e.V.

1952 musste das Bootshaus verlassen werden. Anmietung von Bootsständen in einem komerziellen Bootshaus.

1955 Umzug in den Pohlesee in das Bootshaus Gundermann

1971, zum Beginn der neuen Saison, erhielt der Club die Zusage für das Grundstück Colomierstraße 1. Das denkmalgeschütze Gebäude, ehemals Kutscherremise, Pferdestall und Gesindehaus der benachbarten Langenscheidt-Villa war ziemlich heruntergekommen und musste durch die Mitglieder mit intensivem Arbeitseinsatz hergerichtet werden.

 

Colomierstr_1

 

 

1975 konnte das Gebäude als Vereinsheim offiziell eingeweiht werden. Der Zugang zum Wasser und dem neuen Steg führte über einen Weg zwischen der Langenscheidt- und der Liebermannvilla, in der ein Tauchverein untergebracht war.

2013, nachdem die Liebermannvilla wieder als Museum diente und unser Weg zum Wasser für die Wiederherstellung des Gartens benötigt wurde, erhielt der Verein über ein Wegerecht Zugang zum Wasser über die Grundstücke der Nachbarvereine. Die vorhandenen Stege wurden verlängert und ein Bootshaus auf dem Vereinsgelände errichtet. Diese Maßnahmen wurden 2018 abgeschlossen. Der Pachtvertrag wurde deutlich verlängert.